Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Dokumentationen< Älteres Thema | Neueres Thema >
Keiberix Offline





Gruppe: Caisseraner
Beiträge: 2598
Seit: 04 2005
Geschrieben: 21.10.2020, 09:35 QUOTE

Heute um 20.15 Uhr auf 3 SAT:

Bibeltreue Supermacht - Evangelikale in den USA
Sie verurteilen den modernen Lebensstil, verherrlichen die Nation, Waffen und die christliche Tradition: die Evangelikalen – die größte Religionsgruppe in den USA.

Produktionsland und -jahr:
Frankreich 2019

Schöpfung gegen Evolution – viele Evangelikale lehnen wissenschaftliche Fakten ab. Besonders die konservativen Kreationisten sind sicher: Gott hat die Welt und das gesamte Leben, vom Dinosaurier bis zum Menschen, in sechs Tagen vor rund 6000 Jahren erschaffen.

Zwei Attraktionen in Kentucky vermitteln das kreationistische Weltbild und locken täglich Tausende Touristen an. Zum einen das Creation Museum – das "Museum der Schöpfung" – und zum anderen ein christlicher Themenpark, der stolz einen nahezu maßstabsgetreuen Nachbau der Arche Noah präsentiert.

Insgesamt spielen Kirchen in den USA eine große gesellschaftliche Rolle. Vor allem in ländlichen Regionen prägen sie das soziale Leben. Sie betreiben Schulen, Universitäten und veranstalten Musikfestivals, bei denen Religion als Party verpackt wird.

Zu Themen wie Abtreibung, Sex vor der Ehe und Homosexualität verbreiten sie ihre ablehnende konservative Haltung. Vermeintlichen Abweichlern drohen sie mit dem Höllenfeuer. Und mit der Bildung von paramilitärischen Milizen wollen sie sich mit Waffengewalt gegen Nichtgläubige, Kommunisten und Muslime wehren.

:freundschaft:


--------------
Wo ein Willi ist, ist auch ein Weg.
Back to top
Profile PM 
Keiberix Offline





Gruppe: Caisseraner
Beiträge: 2598
Seit: 04 2005
Geschrieben: 02.09.2020, 20:18 QUOTE

Heute um 21.00 Uhr auf 3Sat:

https://programm.ard.de/TV/Programm/Sender/?sendung=280073407047107

:freundschaft:


--------------
Wo ein Willi ist, ist auch ein Weg.
Back to top
Profile PM 
Lanki Offline





Gruppe: Caisseraner
Beiträge: 1383
Seit: 04 2005
Geschrieben: 28.06.2020, 19:27 QUOTE

:caissa:  :freundschaft:

Bearbeitet von Lanki an 28.06.2020, 19:28
Back to top
Profile PM 
Keiberix Offline





Gruppe: Caisseraner
Beiträge: 2598
Seit: 04 2005
Geschrieben: 11.06.2020, 09:42 QUOTE

Hannes Jaenicke zum Thema Zuchtlachs

Am 16. Juni um 22.15 im Zdf:

https://www.zdf.de/dokumen....00.html

:freundschaft:


--------------
Wo ein Willi ist, ist auch ein Weg.
Back to top
Profile PM 
yogibear Offline





Gruppe: Caisseraner
Beiträge: 1727
Seit: 04 2005
Geschrieben: 01.01.2020, 12:28 QUOTE

heute auf Alpha zwei Sendungen
alpha-retro
heute · Mi, 1. Jan · 20:15-21:15 · ARD-alpha
alpha-retro: Heut' abend... Joan Baez bei Joachim Fuchsberger (1980)
und anschließend
alpha-retro: Heut' abend... Dieter Hildebrandt bei Joachim Fuchsberger (1982)

Joan Baez - ein großer Star und aufgrund ihrer absoluten Glaubwürdigkeit so etwas wie eine moralische Institution erzählt von ihrem Engagement als Bürgerrechtlerin. Im Gespräch mit Fuchsberger spricht sie von ihren bewegten Zeiten als Bürgerrechtlerin und Kämpferin gegen den Vietnamkrieg und auch von ihrem damals aktuellen Einsatz für die Menschen in und aus Kambodscha. Wir erfahren Genaueres über diese außergewöhnliche Person und Sängerin, der Entschlossenheit, Mut und Ausdauer nachgesagt wird.

Joachim Fuchsberger begrüßt in dieser Sendung mit Dieter Hildebrandt, Jürgen Scheller und Hans Jürgen Dietrich drei Mitglieder der ehemaligen "Lach-und Schießgesellschaft", der wohl berühmtesten Kabarettgruppe Deutschlands nach dem Krieg. In der Mitte der Sendung spielen die drei live den berühmten Sketch "Eine Ballade für Brotmaschine und Hundepfeife". Begleitet werden sie dabei musikalisch nicht nur von Christoph Pauli sondern auch von Michael Well, einem Mitglied der Biermösl Blosn.

:caissa:  :freundschaft:


--------------
Yogibear,
wie der Name schon sagt.
Back to top
Profile PM 
yogibear Offline





Gruppe: Caisseraner
Beiträge: 1727
Seit: 04 2005
Geschrieben: 26.09.2019, 09:43 QUOTE

Fr, 27. Sep · 01:30-02:15 · PHOENIX
Das Atomwaffen-Kartell - Ende der Abrüstung?

Das Jahr 2019 könnte zum Schicksalsjahr der nuklearen Abrüstung werden. Ausgerechnet zum 70. Jahrestag der Gründung der NATO stehen wichtigste Abrüstungsverträge vor dem Aus: Der INF-Vertrag zum Verbot nuklearer Mittelstreckenraketen und der NEW-START-Vertrag zur Begrenzung der Zahl strategischer Atomwaffen. Beides sind Grundpfeiler der atomNuaren Rüstungskontrolle. Nun droht ein neuer nuklearer Rüstungswettlauf. Der Fi  lm von Nick Golüke und Michael Müller macht sich in den USA, in Russland und in Europa auf die Suche nach den Hintergründen und Hintermännern dieses Rückfalls in die Denkweisen und Strategien des längst überwunden geglaubten kalten Krieges. Sie sprechen mit den Vordenkern einer neuen atomaren Abschreckungslogik, analysieren das Netzwerk von Denkfabriken und Unternehmen, die sich ein Milliardengeschäft erhoffen. Mit dabei sind auch deutsche Banken, die Kredite an Rüstungs-Unternehmen wie zum Beispiel Airbus vergeben. Airbus baut gerade 48 neue Atomraketen für die U-Boote der französischen Marine. Jede Rakete trägt sechs bis zehn Sprengköpfe, und jeder Sprengkopf hat die zehnfache Zerstörungskraft der Hiroshima-Bombe. Der Film deckt auf, dass US-amerikanische Rüstungskonzerne wie Honeywell, Northrop Grumman oder Bechtel die neue Nukleardoktrin der USA mitschreiben und sich dadurch Milliardengewinne sichern. Die Autoren zeigen, dass Deutschland nicht nur militärstrategisch Teil der neuen globalen Nuklearstrategie ist, sondern dass in Deutschland auch die nukleare zivile wie rüstungstechnische Industrie miteinander verknüpft sind. Sie fahren ins westfälische Gronau an der niederländischen Grenze zum Unternehmen Urenco und hinterfragen, warum die BRD bis heute eine Anreicherungsanlage für Uran braucht. Schließlich begleitet der Film diejenigen, vor allem junge Menschen, die glauben, dass der Kampf gegen die Atomwaffen heute wieder dringender geführt werden muss denn je. Und dass er immer noch gewonnen werden kann.


--------------
Yogibear,
wie der Name schon sagt.
Back to top
Profile PM 
Keiberix Offline





Gruppe: Caisseraner
Beiträge: 2598
Seit: 04 2005
Geschrieben: 19.08.2019, 18:06 QUOTE

heute 19.8. um 21.45 Uhr in der ARD:

"Schmutzige Reifen"

https://programm.ard.de/TV/Tipps/Tagestipps/?sendung=281061932808638

:freundschaft:


--------------
Wo ein Willi ist, ist auch ein Weg.
Back to top
Profile PM 
yogibear Offline





Gruppe: Caisseraner
Beiträge: 1727
Seit: 04 2005
Geschrieben: 13.08.2019, 17:54 QUOTE

Do, 15. Aug · 23:30-01:20 · NDR Hamburg
Taking Woodstock - Der Beginn einer Legende

Innenausstatter Elliot Teichberg will das heruntergekommene Motel seiner Eltern wieder in Schwung bringen. Aus der Zeitung erfährt er, dass den Veranstaltern eines Open-Air-Konzerts die Genehmigung entzogen wurde. Spontan bietet er den Organisatoren die Rinderweide eines Bekannten als alternativen Austragungsort an: Vielleicht steigen ja einige der Konzertbesucher im leer stehenden Motel seiner Eltern ab? Der junge Elliot ahnt nicht, was er lostritt. Neben einem Bataillon von Organisatoren, Technikern und schrillen Musikern, machen sich auch mehrere hunderttausend Musikfans und zugedröhnte Hippies auf den Weg...  Der jüdische Einwanderersohn Elliot Teichberg (Demetri Martin) will eigentlich in New York Karriere als Dekorateur machen. Das vor der Zwangsversteigerung stehende Motel seiner kauzigen Eltern zwingt ihn jedoch im Sommer 1969 zur Rückkehr in sein Heimatdorf Bethel. In der Hoffnung, ein paar zahlende Besucher in das verschlafene Provinznest zu locken, organisiert er ein lokales Theaterfestival.  Durch Zufall erfährt er, dass im Nachbarort Wallkill ein groß angekündigtes Open-Air-Konzert wegen Anwohnerprotesten untersagt wurde. Als Vorsitzender der lokalen Handelskammer besitzt Elliot eine selbst ausgestellte Lizenz zur Durchführung eines Kulturfestivals, die plötzlich Gold wert ist. So vermittelt er dem Woodstock-Veranstalter Michael Lang (Jonathan Groff) die Rinderweide seines verschuldeten Nachbarn Max Yasgur (Eugene Levy), nicht ahnend, welches Megaereignis er dadurch ermöglicht.  Überfallartig zieht nicht nur ein Bataillon von Organisatoren, Technikern und schrillen Musikern in die aus allen Nähten platzende Gemeinde ein. Auf den Weg machen sich auch mehrere hunderttausend Musikfans und zugedröhnte Hippies, um ein einzigartiges Happening zu feiern. Selbst Elliots Eltern lassen sich von dieser Stimmung anstecken.  Mit seiner grandiosen Komödie nach dem autobiografischen Roman von Elliot Tiber erzählt Oscar-Preisträger Ang Lee die Hintergrundgeschichte des legendären Woodstock-Festivals. Während das Bühnenspektakel nur am Rande erscheint, schildert der mit tausenden Statisten in Szene gesetzte Film den Culture Clash, den freigeistige junge Menschen in der konservativen Provinz auslösten. Die Hommage an Michael Wadleighs berühmte Woodstock-Konzertdokumentation zelebriert das Lebensgefühl der Hippie-Kultur, deren Selbstverständnis mit lakonischem Humor auf die Schippe genommen wird.
USA 2009


--------------
Yogibear,
wie der Name schon sagt.
Back to top
Profile PM 
yogibear Offline





Gruppe: Caisseraner
Beiträge: 1727
Seit: 04 2005
Geschrieben: 05.07.2019, 16:17 QUOTE

Fr, 5. Jul · 21:45-23:15 · arte
John und Yoko
Diese außergewöhnliche Dokumentation erzählt die Geschichte hinter John Lennons 1971 veröffentlichtem Album „Imagine“. Es ist eine Geschichte der Verschmelzung von Liebe und Politik, von Kunst und Musik. Unter anderem anhand des Entstehungsprozesses des ikonischen Titelsongs „Imagine“ zeigt der Film die kreative Zusammenarbeit von John Lennon und Yoko Ono.  Viele gaben damals dem Paar die Schuld an der Trennung der Beatles. Sie hatten ihre Beziehung öffentlich als Kunstwerk inszeniert, ein Höhepunkt war das legendäre „Bed-In“ in Amsterdam – das Private war eben politisch. Als der selbstgemachte Rummel zu viel wurde, weil die englische Boulevardpresse nicht zimperlich und unverhohlen rassistisch auf Ono reagierte, zog sich das Paar mit einigen Mitmusikern nach Tittenhurst zurück und arbeitete an zwei Alben: „Imagine“, dem zweiten Soloalbum von Lennon, und an „Fly“ von Yoko Ono, sozusagen das Zwillingsalbum, die beide im Herbst 1971 erschienen. Der Titelsong von Lennons Album wurde ein Welthit.  In zahlreichen Interviews mit Yoko Ono und kreativen Weggefährten sowie anhand noch nie veröffentlichten Materials aus dem privaten Archiv von Lennon und Ono zeigt der Film, wie emanzipativ und revolutionär die künstlerischen und politischen Ansätze des Paares zur damaligen Zeit waren und auch bis heute kaum an Relevanz verloren haben.
Doku von 2018


--------------
Yogibear,
wie der Name schon sagt.
Back to top
Profile PM 
Keiberix Offline





Gruppe: Caisseraner
Beiträge: 2598
Seit: 04 2005
Geschrieben: 17.04.2019, 11:23 QUOTE

Da unser Spielabend ausfällt, für alle, die nicht am Blitzturnier teilnehmen.

Donnerstag, 18. 04. um 20.15 auf Phönix:

https://www.phoenix.de/sendung....74.html

:freundschaft:


--------------
Wo ein Willi ist, ist auch ein Weg.
Back to top
Profile PM 
Keiberix Offline





Gruppe: Caisseraner
Beiträge: 2598
Seit: 04 2005
Geschrieben: 15.04.2019, 10:24 QUOTE

Heute 15.04. gibt es sehr interessante Sendungen:

Phönix um 22.15 Uhr:

https://programm.ard.de/TV....9861170

und ARD um 23.30 Uhr:

https://programm.ard.de/?sendung=281061419430045

:freundschaft:


--------------
Wo ein Willi ist, ist auch ein Weg.
Back to top
Profile PM 
10 Antworten seit 15.04.2019, 10:24 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

Quick Reply: Dokumentationen


Guest
Do you wish to enable your signature for this post?
Do you wish to enable emoticons for this post?
Track this topic
View All Emoticons
View iB Code